Literaare

Literaare

News


    

 

22. Januar 10

Arno
Camenisch und
Jens
Petersen

Raum für Kultur, Thun
20.30 Uhr


Arno Camenisch

Arno Camenisch, Bündner aus der Surselva, erzählt in seinem Buch “Sez Ner” eigenwillige Geschichten vom Leben in den Bergen. Der wunderbare Klang seiner beinah zarten Sprache wird gebrochen durch die rohen Naturgewalten; des Kuhhirten Herz schlägt im Rhythmus der Melkmaschinen. Arno Camenisch schreibt seine Geschichten auf Deutsch und Rätoromanisch: ina nova steila vid il firmament literar.


Jens Petersen

Jens Petersen beschreibt in seinem Roman “Die Haushälterin” einfühlsam die Mühen des Erwachsenwerdens: die erste grosse Liebe, die spannungsvolle Beziehung zum Vater, die Abwesenheit der verstorbenen Mutter. Mit der Anstellung einer Haushälterin wird das Vater-Sohn-Verhältnis auf die Probe gestellt. Der junge Bachmann-Preisträger überzeugt in seinem Romandebüt mit einer melancholischen, aber dennoch beglückenden Geschichte.