Literaare

Literaare

News


    

 

13. Dezember 06

Peter
Stamm





Peter Stamm

Peter Stamms neuestes Buch „Weit über das Land“ erzählt von einem Paar, das zwei Kinder grosszieht, glücklich ist und in dessen solidem Leben alles seine Ordnung hat. Astrid packt die Urlaubskoffer aus und die beiden Kinder, die am nächsten Tag wieder in die Schule müssen, sind schon im Bett, derweil Thomas ein Glas Rotwein trinkt, aufsteht und geht.

Er geht davon, ohne Gruss, ohne Spur, Schritt vor Schritt, immer weiter. Astrid bemerkt sein Fortgehen erst am anderen Abend, weil sie am Morgen angenommen hatte, dass er früh zur Arbeit gegangen sei; dort entschuldigt sie ihn in den folgenden Tagen mit einer Erkältung.

Thomas aber kommt weder zurück noch ist er auffindbar, und die wenigen Spuren, die er hinterlässt, verblassen auch sofort wieder. Peter Stamm gelingt es, das Motiv des einfach so Verschwindens als rätselhafte Variation darzustellen und ermöglicht damit multiple Lektüremöglichkeiten.

Die Lesung mit Peter Stamm wird in von der Gebärdensprach-Dolmetscherin Tanja Joseph übersetzt.