Literaare

Literaare

News


    

 

18. November 17

grosse Bühne
Salon
Swips

grosse Bühne
12.00

Klangbühne
sonOhr

grosse Bühne
14.00

Peter
Stamm

grosse Bühne
16.00

Culturescapes

grosse Bühne
18.00

Geister
im Gelände

grosse Bühne
20.00

18. November 17

Marktplatz
Romana
Ganzoni

Marktplatz
13.00

Li
Mollet

Marktplatz
15.00

Rasha
Abbas

Marktplatz
15.30

Yael
Inokai

Marktplatz
17.00

Hartmut
Abendschein

Marktplatz
17.30

Judith
Keller

Marktplatz
19.00

Kia
Mann

Marktplatz
21.00

18. November 17

Rahmenprogramm
Hörberatung
sonOhr

Marktplatz
12.00

mikrotext

Marktplatz
12.00

edition taberna
kritika

Marktplatz
12.00

artlink

Marktplatz
12.00

der gesunde
Menschenversand

Marktplatz
12.00

18. November 17

Wintergarten
Katja
Schönherr

Wintergarten
13.00

Maria
Ursprung

Wintergarten
13.00

Salome
Guida

Wintergarten
15.00

Simon
Deckert

Wintergarten
15.00

Julia
von Lucadou

Wintergarten
17.00

Baba
Lussi

Wintergarten
17.00

grosse Bühne

Salon Swips

Salon Swips – Bücher im Gespräch

 

Mit: Daniel Rothenbühler, Samuel Moser, Judith Keller, Monika Hofmann

 

Vier Menschen aus der Welt der Literatur haben sich die Programme der unabhängigen Verlage angesehen und diskutieren miteinander über vier belletristische Neuerscheinungen. Die Runde wird literarischen Debüts gleichermaßen wie Büchern von aufstrebenden oder gestandenen AutorInnen Beachtung schenken. Unbekanntes kommt zur Sprache, Geheimtipps werden gelüftet. Das rare Gut der Literaturkritik wird live praktiziert: Was darf ich von Literatur erwarten? Warum lässt ein Buch mich ratlos zurück? Nehme ich dem Buch ab, was es mir erzählt? Wird die Sprache zu einem Erlebnis? – Ein literarischer Austausch mit Anspruch!

 

Es werden folgende Werke diskutiert:

Ajar: Unter diesen Linden
Elvira Dones: Hana
Herzog/Vetsch: Sapphische Flaschenpost
Horst Kornberger: Weltwunder Bienenstock
Pascal Kramer: Autopsie des Vaters
Micha Peled: Sohn des Generals
Ruetz/Stölzl: Gegenwind
Isabelle Ryf: Konrad, Felix und ich


Literaare Herbstlese – ein Tag mit Lesungen, Gesprächen, Hörberatungen, Märchentelefonen, Kinderbüchern, Verlagen – ein Tag also zum Zuhören, Lesen, Verweilen inmitten von Literatur und allem, was dazu gehört. Die Halle 6 ist rollstuhlgängig.