Literaare

Literaare

News


    

14. Thuner
Literaturfestival
1. – 3.
März 19



 

Literaturspaziergang: Kleist in Thun

Literaturspaziergang Kleist in Thun

«Jetzt leb’ ich auf einer Insel in der Aare am Ausfluß des Thunersees» schreibt Heinrich von Kleist am 1. Mai 1802 an seine Schwester. Es sollte ein kurzer Aufenthalt von nur zwei Monaten bleiben. Doch Kleist – so typisch für sein Werk – hat in kurzer Zeit zahlreiche Spuren gelegt, die sich im heutigen Thun und in der Schweizer Gegenwartsliteratur verfolgen lassen. Der literarische Spaziergang geht diesen Spuren nach. Kleists Thun wird durch einen kleinen Rundgang erkundet, der an seinen damaligen Wohn- und Arbeitsort auf der Scherzliginsel (heute «Kleist-Inseli») führt. Dort hat der Dichter die Arbeit am zerbrochenen Krug begonnen, über ein Leben als Bauer sinniert und jene Fährten gelegt, die später von Robert Walser oder Lukas Bärfuss aufgenommen wurden.

Führung: Benjamin Schlüer

Treffpunkt: Café Bar Alte Oele

Der Literaturspaziergang ist exklusiv für Gäste des Hotels Freienhof