Literaare

Literaare

News


    

Literaturexpress I – Thun ist nirgends

«Thun ist nirgends» und manchmal im Zug. Das Spoken-Word-Quintett posiert gerne vor getunten Autos oder verlassenen Baggern. Mit ihren Texten mischen die jungen Thuner die Schweizer Literaturszene auf und verleihen Sprache und Witz einen Oberländer Dreh. Die ausgezeichneten Slam-Poeten Michael Frei, Marco Gurtner und Remo Rickenbacher werden von den zwei Musikern Jan Dintheer und Steven Wyss begleitet. «Thun ist nirgends» ist eine wesentlich jüngere Hommage an die Spoken-Word-Künstler von «Bern ist überall», die entscheidend dazu beigetragen haben, lokale und gesprochene Literatur salonfähig zu machen. Im Zug von Kandersteg nach Thun wird sich zeigen müssen, wer den Wettstreit um die Aufmerksamkeit gewinnen wird: die spektakuläre Landschaft vor dem Fenster oder die schlagfertigen Thuner Künstler in den BLS-Sitzen.



Foto: © Jan Streit