Literaare

Literaare

News


    

14. Thuner
Literaturfestival
1. – 3.
März 19



 

Judith Schalansky

Judith Schalansky (*1980) ist eine aussergewöhnliche Schriftstellerin. Die Kunsthistorikerin schreibt nicht nur international erfolgreiche Bücher, die in mehr als 20 Sprachen übersetzt wurden – darunter Der Hals der Giraffe , sie gestaltet ihre Werke gleich selber, so auch die Reihe Naturkunden.

In ihrem neuesten Band Verzeichnis einiger Verluste geht sie dem Phänomen des Vergehens nach. Dabei verblüfft sie mit ihrem Gespür für die Einmaligkeit von Motiven. Die Erzählungen, die daraus hervorgehen, entsprechen in ihrer Struktur auf wundersame Weise eben jenen Dingen, die der Welt abhanden gekommen sind.

Aus überraschenden Perspektiven bringt Judith Schalansky der LeserIn den ausgestorbenen kaspischen Tiger ebenso nahe wie die unbeirrte Gegenwartsgeste des gelben Wegweisers, und immer wieder überfällt einen der Gedanke: «Die Gegenwart ist nichts anderes als zukünftige Vergangenheit.»

 

Die Lesung wird von Tanja Joseph simultan in Gebärdensprache übersetzt.

 

LINK: TICKETRESERVATIONEN



Foto: © Jürgen Bauer